14.12.2012

Winterlager der Pfadfinder in Appelhülsen & Friedenslicht

Vorbereitet vom Pfadi-Trupp "Grizzly"

Das Wochenende vom 14.12. bis zum 16.12.2012 stand ganz im Zeichen des Friedenslicht. Wir 40 Pfadfinder aller Stufen breiteten unsere Schlafsäcke diesmal im Appelhülsener Pfarrheim aus, um zusammen ein gradezu exorbitantes Wochenende zu genießen.
Das ganze Lager richtete sich nach dem diesjährigen Friedenslichtmotto
"Mit Frieden gewinnen alle!",
denn der Höhepunkt des Wochenendes war die Aussendungsfeier des Lichts am Sonntag in der Münsteraner Überwasserkirche.
Doch auch das restliche Programm bot viel Spaß und Spannung. Die große Quizshow mit Starmoderator Volkaracho war am Samstag ein echt tolles Ereignis, bei dem alle mit viel Spaß ihr Geschick und ihr Wissen unter Beweis stellen konnten. Musikalisch wurde die Show begleitet von Clara und Franzi.
Es gab Workshops vom Basteln, Kerzen gießen, über Musizieren und Werkeln bis hin zum Backen und zum Malen.
Besonders war aber auch der Samstag Abend, da dort einige Kinder ihr Juffi-Versprechen abgelegten und einer sein Pfadi-Versprechen. Nach dieser schönen feierlichen Zeremonie stand Kino auf dem Programm, worauf sich alle sehr freuten. Der Abend klang gemeinsam aus mit dem Lied "Nehmt Abschied Brüder" und wir schlummerten bis zum Sonntagmorgen, der viele spannde Ereignisse bot. Nach einem ausgedehnten Brunch konnten alle sich an den Workshops austoben. Unter anderem bot Markus, der das ganze Wochenende für unser leibliches Wohl sorgte, den Backworkshop an, bei dem man leckere StutenPfadiKerle backen konnte. Die Teilnehmer des Musikworkshops boten ihre einstudierten Stücke dar, was außerordentlich professionell klang. Dann wurde alles schnell aufgeräumt, die Gruppen eingeteilt und wir eilten zum großen Hauptbahnhof von Appelhülsen, um mit dem Zug nach Münster zu fahren. Dort sammelten wir noch Moni und Daniel ein und eilten zum zur übervollen Überwasserkirche.
Das war eine tolle Aussendungsfeier und alle waren glücklich, endlich das Friedenslicht in ihren Laternen brennen zu sehen. Nach dem wir das Gruppenfoto gemachten hatten, ging es wieder zurück zum Bahnhof, denn wir wollten alle wieder nach Hause wo die Eltern schon auf unser Kommen warteten.
Es war ein ganz tolles Winterlager was wir im Jahr 2013 gerne wiederholen wollen.