11.04.2015

Aktion: Freundlichkeit

Letztes Jahr zu St. Martin hatte unsere Wölflingstufe die Idee, eine „Mission: Teilen, Tauschen und Verschenken“ durchzuführen. Darin sollte es darum gehen, Kekse zuerst innerhalb der Wölflingsmeute zu teilen und dann vor dem Edeka in Nottuln ebenfalls Kekse zu tauschen und danach zu verschenken. Bei dem Teilen wurde erst ein einziger Keks an alle Kinder gegeben, den sie untereinander teilen mussten. Danach wurde „aufgestockt“, bis jedes Kind genau einen Keks bekam. Natürlich wurde damit auch der Anteil des Kekses immer größer. Nach dieser Sättigung gingen wir nun zum Edeka und versuchten bei den Leuten, die einkauften, Kekse gegen irgendetwas zu tauschen. Nach anfänglichem Zögern, hatten die Wölflinge sehr viel Spaß daran und haben sich auch sehr über die erhaltenen Gegenstände, wie z.B. Einkaufschips, ein Plastik-Babylöffel oder auch ein bisschen Geld gefreut. Die letzte Mission war dann das Verschenken von Keksen. Auch das gefiel den Kindern sehr.

Da die Aktion so gut ankam, beschlossen wir dieses Jahr vor Ostern etwas Ähnliches zu veranstalten. In der letzten Gruppenstunde vor den Osterferien starteten wir also die „Aktion: Freundlichkeit“. Diese fand jedoch in etwas persönlicherem Rahmen statt. Innerhalb der Gruppenstunde haben die Kinder Kärtchen mit netten Sätzen gebastelt, wie „Schön, dass es dich gibt!“ oder „Du bist nett!“. Teilweise entstanden auch kleine Briefe an bestimmte Personen. Diese wurden dann mit Bildern schön gestaltet und an Nachbarn, Freunde und Verwandte verschenkt. Einige Kinder kamen auch auf die Idee, sie in verschiedene fremde Briefkästen zu verteilen, um anderen ebenfalls eine Freude zu bereiten. Auch an dieser Aktion hatten die Kinder große Freude gefunden.